Referenzen

 

Mammakarzinom: dritte positive Phase-III-Studie mit Ribociclib

Mit den CDK4/6-Inhibitoren hat eine neue Wirkstoffklasse beim metastasierten Hormonrezeptor- (HR) positiven Mammakarzinom eine hohe Effektivität gezeigt. Für den CDK4/6-Inhibitor Ribociclib liegt jetzt die dritte positive Studie vor: In Kombination mit Fulvestrant wurde eine Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (PFS) auf 20,5 Monate erreicht.

…. more

 

38. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie, Stuttgart, 14. bis 16. Juni 2018

International konzertierte Aktion gegen den Brustkrebs

Die 38. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS) fand als 4-Ländertagung gemeinsam mit den Partnergesellschaften von Frankreich, Österreich und der Schweiz in Stuttgart statt. Als Grund für diesen Zusammenschluss nannte Prof. Dr. Sara Bruckner als wissenschaftliche DGS-Koordinatorin die rasanten Entwicklungen in der Therapielandschaft des Mammakarzinoms, sodass der Dialog mit den europäischen Nachbarn unverzichtbar wird.

Was wird mit der prophylaktischen Mastektomie erreicht?

   more

 

Immuntherapie beim NSCLC bereits etabliert

Fragen zur Patientenselektion und optimalen Therapiedauer weiterhin offen

DRESDEN – Die Therapie mit Immun-Checkpoint-Inhibitoren hat das Überleben von Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) deutlich verlängern können. In der Zweitlinientherapie sind inzwischen mehrere dieser neuen Substanzen etabliert. Pembrolizumab kann bereits in der ersten Linie bei Tumoren mit hoher PD-L1-Expression eingesetzt werden. Die Zukunft liegt vermutlich in Kombinationen mehrerer Immuntherapeutika oder der Kombination aus Immun- und Chemotherapie.

….. more

Risikostratifizierung anhand der Tumorprogression

Zweitlinientherapie bleibt bei rascher Progression oft aus

DRESDEN – Bei Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom (SCLC) und mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) ohne therapierbare Treibermutationen ist ein schneller Tumorprogress als wichtiger Risikomarker anzusehen. Viele dieser unter der First-line-Therapie rasch progredienten Patienten erhalten keine Zweitlinientherapie mehr und haben ein nur kurzes Überleben.

…. more

 

TKI-Sequenztherapie beim NSCLC verbessert Outcome

Mit Drittgenerations-Substanzen wird eine weitere Überlebensverlängerung erreicht

DRESDEN – Die Entwicklung von Tyrosinkinase-Inhibitoren (TKI) der zweiten und dritten Generation hat beim fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom mit Treibermutationen inzwischen eine Sequenztherapie ermöglicht. Die neuen Substanzen sollten auch genutzt werden, da sie für betroffene Patienten eine Prognoseverbesserung mit Verlängerung von progressionsfreiem und Gesamtüberleben bedeuten.

…. more

Therapeutische Defizite beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom

Auch in spezialisierten Zentren wird zu selten auf prädiktive Biomarker getestet

DRESDEN Das Ende 2015 gestartete CRISP-Register soll Real-World Daten zu Biomarker-Testungen, Behandlungen und Therapie-Outcome bei Patienten mit metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen (NSCLC) in Deutschland liefern. Allerdings sind die Daten unbefriedigend: Weiterhin werden zu wenige Patienten auf molekulare Alterationen getestet, bei deren Nachweis eine personalisierte Therapie und damit potenziell eine Prognoseverbesserung möglich wären.

…. more

Neue Therapieansätze beim Glioblastom

Alleinige Checkpoint-Blockade bislang enttäuschend

Im Gegensatz zu anderen soliden Tumoren hat die Monotherapie mit PD-1-Inhibitoren beim Glioblastom bislang nicht überzeugt. Man hofft jetzt auf multimodale Konzepte, bei denen diese Substanzen mit einer Bestrahlung, Chemotherapie oder tumorspezifischen Vakzinen kombiniert werden.

…. more

 

33. Deutscher Krebskongress (DKK)

Breite Übersicht zu verschiedenen Tumorentitäten

Der alle zwei Jahre in Berlin stattfindende DKK schloss mit einem Teilnehmerrekord ab: Knapp 12.000 onkologische Experten verschiedener Fachdisziplinen tauschten sich in den zahlreichen Sitzungen über Fortschritte in der Krebsmedizin aus und stellten neue Forschungsdaten vor.

Reife Langzeitdaten zur Toxizität der IORT

…. more